Schachfreunde Bad Grönenbach


Wir Schachfreunde



Hauptversammlung und Spielerversammlung

Liebe Schachfreunde,

hiermit lade ich Euch zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, den 8. Juli 2022 ein.
Ort: Sebastian-Kneipp-Mittelschule, Kemptener Straße 7, Bad Grönenbach. Zeit: 20 Uhr

TAGESORDNUNG

  1. Begrüßung, Bestimmung des Versammlungsleiters und des Protokollführers
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung
  3. Vorlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2021
  4. Berichte der Vorstandsmitglieder (Schatzmeister unter TOP 5) über die Arbeit des vergangenen Jahres und Aussprache
  5. Kassenbericht und Bericht über die Kassenprüfung
  6. Entlastung des Kassierers (=Schatzmeister) und der gesamten Vorstandschaft
  7. Bestätigung der aktuellen Mitgliedsbeitrags-Regelung
  8. Antrag:
    Vereinsmitgliedern, die sich als Fahrer und Betreuer von Jugendlichen, welche an auswärtigen Jugendveranstaltungen teilnehmen, zur Verfügung stellen, können auf Antrag die notwendigen Fahrtkosten gemäß den steuerlichen Sätzen erstattet werden, wenn die Teilnahme vom Verein empfohlen wurde.
  9. Wünsche und Verschiedenes (z.B. Grillfest)

Ich bitte alle Schachfreunde um möglichst zahlreiches Erscheinen. Im Anschluss an die JHV findet die Spielerversammlung statt mit den üblichen TOPs, insb. Teilnahme an den Vereinsturnieren und Mannschaftsaufstellungen.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Walz
Euer Vorstand

PS, 26.06.2022


Mannschaftsergebnisse

der letzte Mannschaftskampf war in allen vier Mannschaften geprägt von Kampfgeist und den Willen möglichst viele Punkte nach Bad Grönenbach zu holen. Die erste Mannschaft kämpfte nach einer schweren Saison gegen den Abstieg und musste sich trotz einer guten Leistung letztendlich eingestehen, dass es nicht gereicht hat. Die zweite Mannschaft startete fulminant in die Saison und wurde dann doch auf den vorletzten Platz durchgereicht. Die dritte und die vierte Mannschaft belegten zwar "nur" Platz 5 und 6, aber wenn es eine Rückrunde geben würde, wäre die Platzierung deutlich besser. Die Entwicklung unserer Nachwuchstalente nimmt Fahrt auf und wir können uns auf kommende zweit und erst Mannschaftsspieler freuen.
Auf in die kommende Saison!

7. Runde Schwabenliga I
SF Bad Grönenbach - SK Klosterlechfeld


Brett SF Bad Grönenbach (1842) SK Klosterlechfeld (1851) 4-4
1 Thielke, Pascal (1832) Hornung, Hans, Dr. (2026) 0 - 1
2 Schiegg, Peter (1969) King, Alexander (2021) ½ - ½
3 Walz, Robert (1925) Poniatowski, Pawel (1996) 0 - 1
4 Wilhelm, Andreas (1890) Heinrich, Lorenz (1941) ½ - ½
5 Zimmermann, Jens (1884) Winterkamp, Stefan (1921) 1 - 0
6 Beckert, Armin (1767) Koelbl, Wolfgang (1782) 0 - 1
7 Schrinner, Stefan (1754) Nebel, Joshua (1626) 1 - 0
8 Wibel, Stefan (1718) Fischer, Anton (1493) 1 - 0


5. Runde Kreisliga
SF Bad Grönenbach II - SK Immenstadt 09


Brett SF Bad Grönenbach II (1553) SK Immenstadt 09 (1584) 1½ : 6½
1  Schrinner, Stefan (1754- 75)  Riegger, Harry (1725- 88) ½ - ½
2  Wibel, Stefan (1718- 95)  Alt, Karl-Heinz (1689- 96) 0 - 1
3  Schmidt, Alfred (1706- 85)  John, Bernd (1652- 28) ½ - ½
4  Buhn, Reinhard (1529- 84)  Dillinger, Hans (1605- 33) ½ - ½
5  Küchle,Helmut (1500- 64)  Roth, Thomas (1591- 41) 0 - 1
6 D Onofrio, Roberto (1438- 35)  Bornschein, Winfried (1487- 15) 0 - 1
7  Breitsch, Otto (1224- 41)  Häusler, Manfred (1484- 93) 0 - 1
8  Kirchmann, Daniel ()  Pott, Dirk (1442- 30) 0 - 1


7. Runde B-Klasse
ASV Martinszell II - SF Bad Grönenbach III


Brett ASV Martinszell II ( 976) SF Bad Grönenbach III ( 852) 1 - 3
1  Eder, Fabian (1132- 31)  Weidle, Johannes ( 859-  6) 1 - 0
2  Veit, Eva ( 922-  7)  Viandt, Matteo ( 855-  5) 0 - 1
3  Veit, Anna ( 874-  8)  Krähmer, Julius ( 819-  4) 0 - 1
4  Merk, Johannes ()  Wassermann, Fabian ( 873-  1) 0 - 1

7. Runde B-Klasse
SF Bad Grönenbach IV - SC Dietmannsried III


Brett SF Bad Grönenbach IV ( 873) SC Dietmannsried III (1018) 2 - 2
1  Schnurrenberger, Steven ( 873- 15)  Sonnberger, Bernd (1287- 60) + - ?
2  Mendler, Sebastian ()  Buchka, Josef (1283- 30) 0 - 1
3  Bürk, Vincent ()  Kögl, Moritz ( 779-  2) 0 - 1
4  Simlacher, Daniel ()  Fruijtier, Leo ( 723-  7) 1 - 0

PS, 26.06.2022


Termine

Liebe Schachfreunde,
die ungewöhnlichste Saison 2019-2022 der Vereinsgeschichte neigt sich dem Ende zu. Bisher sind bereits einige Entscheidungen gefallen. Den Aufstieg in das Meisterturnier hat sich Andi mit 6,5 Punkten gesichert. Als Absteiger in die Vormeistergruppe stehen Stefan Schrinner und Alfred Schmidt fest. Dennoch sind noch einige Spiele zu absolvieren und daher möchte ich Euch bitten diese in den kommenden Wochen abzuschließen. Die Relegation, wie auch das Pokalfinale findet am 1. Juli statt. Sollte es vorkommen, dass jemand das Pokalfinale und die Relegation spielen muss, hat das Pokalfinale Vorrang und das Relegationsspiel wird nach der Spielerversammlung ausgetragen.
Sollten bis zum 26. Juni die Vereinsmeisterschaftspartien nicht gespielt sein, werden die Partien 0-0 gewertet. Sollten in der Pokalmeisterschaft kein Finale festzustellen sein, wir die Pokalmeisterschaft abgebrochen - ich bin aber überzeugt, dass die Beteiligten die noch ausstehenden Partien spielen werden.
Euer Spielleiter
Peter Schiegg

PS, 06.06.2022


Jugendbildungsmaßnahme / Schachfreizeit 2022

Vom 15. bis 17 Juli findet die Jugendbildungsmaßnahme der Schwäbischen Schachjugend statt. Hier geht es zur Einladung.

PS, 04.06.2022


Bad Grönenbacher spielen beim Rapidturnier in Augsburg auch wieder vorne mit

Beim zweiten Spieltag der Rapidserie waren 5 Bad Grönenbacher Nachwuchstalente am Start. In der U10 sicherte sich Fabian Wassermann mit mit 6 aus 7 Punkten den ersten Platz - Herzlichen Glückwunsch. In der U12 kämpften Manuel Simlacher (5 Punkte, 4. Platz), Daniel Kirchmann (5 Punkte, 6. Platz) und Vincent Bürk (3 Punkte, 18. Platz) um die Punkte. Ebenfalls stark spielte Matteo Viandt, der mit 4 Punkten Platz 5 belegte. Tabellen findet ihr hier!

PS, 27.05.2022


Mannschaftsergebnisse


4. Runde Schwabenliga I
SC 1892 Kaufbeuren - SF Bad Grönenbach


Brett SC 1892 Kaufbeuren (1870) SF Bad Grönenbach (1823) 5½ - 2½
1 Fischer, Hans (2072) Schiegg, Peter (1969) ½ - ½
2 Schreiber, Roland (1948) Walz, Robert (1925) ½ - ½
3 Orf, Markus (1917) Wilhelm, Andreas (1890) 0 - 1
4 Herold, Gunther (1861) Zimmermann, Jens (1884) 1 - 0
5 Huber, Stefan (1858) Buhn, Alexander (1869) + - -
6 Perkovic, Zjelko ( ) Beckert, Armin (1767) + - -
7 Gebhard, Eduard (1832) Schrinner, Stefan (1754) 1 - 0
8 Fischer, Janine (1599) Buhn, Reinhard (1529) ½ - ½

4. Runde Kreisliga
SC Kempten 1878 II - SF Bad Grönenbach II


Brett SC Kempten 1878 II (1624) SF Bad Grönenbach II (1577) 5-3
1 Martin, Rudolf (1768- 92) Schrinner, Stefan (1754- 75) ½ - ½
2 Schreiber, Jörg (1747- 45) Wibel, Stefan (1718- 95) ½ - ½
3 Wagner, Lukas (1620- 12) Dierich, Jochen (1748- 90) + - -
4 Baron, Sven (1740- 85) Schmidt, Alfred (1706- 85) ½ - ½
5 Fischer, Claus (1637- 52) Buhn, Reinhard (1529- 84) ½ - ½
6 Hansch, Paul (1573- 76) Geiger, Felix (1359- 14) 0-1
7 Ronai, Hans-Gerhard (1555- 24) Breitsch, Otto (1224- 41) 1-0
8 Danisch, Josef (1350- 22) Kirchmann, Daniel () 1-0

6. Runde B-Klasse
SC Füssen 2017 II - SF Bad Grönenbach IV


Brett SC Füssen 2017 II (837) SF Bad Grönenbach IV (873) 2½-1½
1 Emrovski, Dzenis ( 837- 5) Schnurrenberger, Steven ( 873- 15) 0-1
2 Schauerhammer, Nick ( ) Mendler, Sebastian () 1-0
3 Schwecke, Constantin ( ) Bürk, Vincent () ½ - ½
4 Krzas, Margarete ( ) Hartmann, Vanessa () 1-0

PS, 27.05.2022


Starke Bad Grönenbacher beim Rapidturnier in Wertingen

Die diesjährige Rapid-Serie startete in Wertingen und 7 Bad Grönenbacher Nachwuchstalente waren mit dabei. Fabian und Daniel belegten in der U10 den 2. und 3. Platz. In der U12 holten Daniel und Manuel den 6. und 13. Platz und in der U14 war unser Trio mit Matteo, Julius und Johannes am Start (Platz 6, 8, 14). Bilder und Tabellen findet ihr hier!

PS, 11.05.2022


Großer Erfolg für die Schachfreunde bei der Schwäbischen Jugendblitz-Einzelmeisterschaft

Die Schachfreunde Bad Grönenbach starteten mit 8 Teilnehmern in die diesjährige Jugend-Blitzeinzelmeisterschaft. Damit stellten wir die zweitmeisten Teilnehmer, nach dem Ausrichter VfL Leipheim. In der U10 kämpften Daniel Simlacher, Fabian Wassermann und Vanessa Hartmann um Punkte. Sieger wurde wurde Daniel mit 9,5 Punkten. Fabian erreichte den 3. Platz (8,5 Punkte) und Vanessa Platz 11 (0,5 Punkte). In der U12 schickten wir ebenfalls 3 Spieler ins Rennen. Auch hier konnte der Titel der Bad Grönenbacher Manuel Simlacher (9,5 Punkte) holen. Platz 3 sicherte sich Daniel Kirchmann (9 Punkte). Lars Carra erreichte den 7. Platz mit einem Punkt. In der U14 musste sich Matteo einem starken Feld gegenüberstellen und holte mit 5 Punkten den 9. Platz. In der U16, bei der auch die U20 mitspielte, holte Samantha mit 3 Punkten den 9. Platz.

U10

Rangliste: Stand nach der 11. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Punkte SoBerg
1 Simlacher,Daniel   ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 9.5 41.00
2 Kehl,Patrick 1095 ½ ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 9.0 37.00
3 Wassermann,Fabian 873 0 ½ ** 1 1 1 1 1 1 1 1 8.5 32.50
4 Shersov,Artion   0 0 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 7.0 21.00
5 Dommnich,Emil 786 0 0 0 0 ** 1 1 1 1 1 1 6.0 15.00
6 Roh,Leon   0 0 0 0 0 ** 1 1 1 1 1 5.0 10.00
7 Giss,Annika   0 0 0 0 0 0 ** 1 1 1 1 4.0 6.00
8 Dörfler,Ella   0 0 0 0 0 0 0 ** 1 1 ½ 2.5 3.25
9 Bengeser,Leni   0 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 1 2.0 1.50
10 Gülap,Hümeyra   0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 1.0 0.50
11 Hartmann,Vanessa   0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 0 ** 0.5 1.25


U12

Rangliste: Stand nach der 7. Runde im 2. Durchgang 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte SoBerg
1 Simlacher,Manuel   ** 10 ½1 11 10 11 11 9.5 46.00
2 Kirschner,Magnus 1053 01 ** 11 11 11 11 9.5 42.00
3 Kirchmann,Daniel   ½0 ** 10 11 11 11 9.0 40.00
4 Tautfest,Jan   00 00 01 ** 11 11 11 7.0 23.00
5 Rösch,Philipp 890 01 00 00 00 ** 11 11 5.0 13.50
6 Shersov,Denis   00 00 00 00 00 ** 10 1.0 1.00
7 Carra,Lars   00 00 00 00 00 01 ** 1.0 1.00


U14

Rangliste: Stand nach der 9. Runde im 2. Durchgang 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Punkte SoBerg
1 Brunauer,Simon 1601 ** ½1 ½1 11 11 11 11 11 16.0 122.00
2 Rempel,Alexander 1506 ** ½1 11 11 11 11 11 11 11 16.0 116.75
3 Steinberger,Micha 1449 ½0 ½0 ** 11 11 11 11 11 11 14.5 100.00
4 Schmid,Niklas 1197 00 00 ** 01 11 11 11 11 11 11.5 62.00
5 Singh,Aksh 1131 ½0 00 00 10 ** 11 ½1 10 11 11 10.0 55.75
6 Lange,Peter   00 00 00 00 ** 01 01 11 ½1 6.0 28.50
7 Ge,Liyan   00 00 00 00 ½0 10 ** 10 10 11 5.5 22.00
8 Kehl,Felix 1095 00 00 00 00 01 10 01 ** 00 11 5.0 22.50
9 Viandt,Matteo 855 00 00 00 00 00 00 01 11 ** 11 5.0 16.50
10 Liu Yunhan   00 00 00 00 00 ½0 00 00 00 ** 0.5 3.00


U16/U20

Rangliste: Stand nach der 9. Runde im 2. Durchgang 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Punkte SoBerg
1 Soroka,Wladimir   ** ½1 10 ½1 11 11 11 11 11 11 16.0 122.50
2 Schöll,Tobias 1699 ½0 ** 11 11 11 11 11 11 15.5 115.25
3 Lohmann,Dominik 1758 01 00 ** 10 01 11 11 11 11 12.5 83.00
4 Hermann,Andreas 1703 ½0 00 01 ** ½1 10 01 11 11 10.5 68.75
5 Göttler,Raphael 1778 00 ½0 ** 11 10 ½1 11 11 10.0 60.50
6 Biedenbach,Daniel 1579 00 10 01 00 ** 10 11 11 11 9.5 55.25
7 Turba,Raffael 1182 00 00 00 01 01 ** 11 7.5 39.00
8 Kirschner,Linus 1117 00 00 00 10 ½0 00 ** 10 ½1 4.5 23.75
9 Hartmann,Samantha 758 00 00 00 00 00 00 00 01 ** 11 3.0 6.50
10 Schwefel,Max   00 00 00 00 00 00 ½0 00 ** 1.0 6.00

PS, 03.05.2022


Mannschaftsergebnisse


2. Runde Kreisliga
ASV Martinszell - SF Bad Grönenbach II

An einem verregneten Samstag holten wir den Mannschaftkampf in Martinszell nach. Mit einem Mann/Frau weniger, aber voller Vorfreude und mit der Erwartung eines Auswärtssieges, um die Tabellenspitze zu erklimmen. Mit wenigen Metern Umweg, kommen wir fast pünktlich bei der Spielgaststätte an. Gleich darauf erhalten wir oder Stefan S. die Info, dass er kampflos gewinnt. Vor dem Spielbeginn stand es somit bereits 1-1. Die Eröffnungen verliefen sehr positiv für uns. Otto hatte mehr Raum, Felix und Stefan W. gewannen gleich einen Bauern, Alfred spielte abwartend. Nur bei Reinhard und Roberto war es ausgeglichen. Reinhard spielte sehr solide und machte die Räume zu. Aufgrund einer ausgeglichenen Stellung einigte sich Reinhard mit seiner Gegnerin auf ein Remis. 1,5-1,5. Stefan W. musste wenig später zwar ein Turm gegen Läufer geben, aber die Königstellung seines Gegners war alles andere als gut. Stefan baute daher mehr Druck gegenüber dem König auf und ergatterte erst eine Figur und wenig später eine Qualität. Im Endspiel angekommen bildet Stefan W. einen Freibauern, den sein Gegner nicht mehr aufhalten konnte 1,5-2,5. Otto wäre nicht Otto, wenn er seine Chancen wahrnehmen würde. Nach einer Fehlentscheidung im Zentrum kam er ziemlich unter Druck. Kämpfte aber tapfer weiter und sein Gegner machte es nicht besser. Trotz eines Minusbauern stand Otto ausgeglichen. Bevor einer von beiden einen weiteren Fehler beging, einigten sich die Kontrahenten auf ein Remis (2-3). Felix, der sich im Verlauf entwickelt und seine Dame in die gegnerische Gefahrenzone brachte, gewann einen Läufer. Als er auf Angriff spielte, übersah Felix, dass der Gegner sich an seinen König still und leise heranschlich. Schon musste Felix seine Figur und die Stellung opfern. Er versuchte noch durch Figurentausch die Angriffe zu beseitigen, lief aber in eine König-Turm Gabel rein (3-3). Roberto kam immer besser ins Spiel. Sein starkes Läuferpaar beherrschte das Geschehen. Er versuchte durch Figurentausch mehr Druck aufzubauen, übersah aber, dass er eine Figur verliert. Im Endspiel angekommen musste er einen weiteren Bauern abgeben. Als er dann noch in Zugzwang kam, gab Roberto auf (4-3). Alfred drang in den Königsflügel ein und brachte seine Figuren in Angriffsstellung. Sein Gegner verteidigte sich aber sehr geschickt. Als er dann noch am Damenflügel mit Bauern angriff, kommt Alfred in Zeitnot. Er bekam zwar ein Freibauer, aber verlor einen wichtigen Bauern. Nach dem Verlust des Freibauern, stellte er den Läufer zur Verteidigung auf, so dass es nach Remis roch. Sein Gegner versuchte zwar durch Figurentausch den Bauer durchzubringen. Als Alfreds zweite Kontrollzeit am Ablaufen ist, begnügte sich sein Gegner mit einem Remis (4,5-3,5). Mit hohen Erwartungen angereist, mit Bruchlandung heimgereist. Mit einem halben Brettpunkt Vorsprung sind wir nach vielen Jahren mal wieder Tabellenführer in der Kreisklasse. [SW]

Brett ASV Martinszell (1449) SF Bad Grönenbach II (1560) 4½-3½
1  Bräu, Wolfgang (1824- 53)  Schrinner, Stefan (1754- 75) - - +
2  Dorner, Günther (1772- 44)  Wibel, Stefan (1718- 95) 0 - 1
3  Rascher, Helena (1470- 41)  Dierich, Jochen (1748- 90) + - -
4  Stepanek, Vladimir (1432- 56)  Schmidt, Alfred (1706- 85) ½ - ½
5  Billing, Kerstin (1465- 73)  Buhn, Reinhard (1529- 84) ½ - ½
6  Weber, Jan (1360- 16) D Onofrio, Roberto (1438- 35) 1 - 0
7  Eder, Fabian (1132- 31)  Geiger, Felix (1359- 14) 1 - 0
8  Ochsenreiter, Günter (1140- 15)  Breitsch, Otto (1224- 41) ½ - ½

PS, 03.05.2022


Mannschaftsergebnisse

Bei diesem Mannschaftskampf war schon vor ein paar Wochen absehbar, dass wir mit der Besetzung der Bretter Schwierigkeiten bekommen würden. So konnten wir letztendlich 6 Bretter nicht besetzen und es war auch nicht überraschend, dass wir wenig zählbares an diesem Wochenende erreichten. Überraschend allerdings war der Sieg unserer Zweiten gegen Sonthofen, die ähnliche Probleme bei der Aufstellung hatten wie wir. An alle Spieler-/innen, die dieses Wochenende an den Brettern unermüdlich gekämpft haben ein herzliches Dankeschön!

4. Runde Schwabenliga I
SK Marktoberdorf - SF Bad Grönenbach

Die erste Mannschaft war neben der vierten Mannschaft am stärksten von Ausfällen betroffen. Das ist umso schmerzhafter, da bei der ersten Mannschaft das Risiko eines Abstiegs am höchsten ist.
Aber jetzt möchte ich zuerst einmal etwas positives von diesem Spieltag berichten: Wir sind wieder nach Hause gekommen. Der ein oder andere wird sich jetzt bestimmt fragen, warum das etwas positives sein soll? Das ist doch eine Selbstverständlichkeit, zumal Marktoberdorf doch nur 44,3 km laut Google Maps von Bad Grönenbach entfernt ist und wir ja nicht von einer Weltumrundung sprechen. Andi, Jens und Stefan durften im e-up von Peter mitfahren und sie hatten erhebliche bedenken, dass der Strom bis nach Hause reichen würde. Alle drei hatten gut gefrühstückt und brachten so das zulässige Gesamtgewicht des e-up an seine Grenzen. Hohes Gewicht führt zu hohem Rollwiderstand und zu einem hohen Energieverbrauch. Als die Reichweite nur so dahinschmolz und Andi, Jens und Stefan sich schon Gedanken machten, wie weit es wohl zu Fuss von Unterthingau nach Bad Grönenbach sein würde, stellte Peter heimlich, still und leise die Heizung ab, um Strom zu sparen. Es wurde im Auto etwas frischer, aber das dürften die 3 Passagiere nicht bemerkt haben, da ihnen der Angstschweiß auf der Stirn stand. So hatte dann doch der Mannschaftskampf in Marktoberdorf noch ein Happy End, da wir mit gefühlt 0,3 kWh Restfüllung beim Autohaus Rigatos ankamen.

Jetzt aber zu den Partien:
Uns Bad Grönenbacher kann ja nichts aus der Bahn werfen und so fuhren wir trotz eines 0-3 Rückstandes frohen Mutes nach Marktoberdorf. Nur das wir zum falschen Spiellokal fuhren. Nachdem wir uns schon etwas wunderten, dass noch kein Marktoberdorfer vor Ort ist, holte uns ihr Mannschaftsführer ab, da das alte Spiellokal zwischen seinem Wohnort und dem neuen Spiellokal liegt - nochmal Glück gehabt.
Aber das war es dann auch schon mit dem Glück. Robert verwechselte eine Zugfolge kurz nach der Eröffnung und musste wenig später die Partie aufgeben (0-4). Andi, eigentlich in seiner Haus und Hof - Eröffnung unterwegs, versuchte eine unkonventionelle Fortsetzung, die ihn prompt in Schwierigkeiten brachte. Als die Partie eigentlich schon entschieden war (Abwicklung führt zu 2 Bauern gegen eine Figur), bot sein Gegner eine Remis an, das Andi umgehend annahm (4,5-0,5). Jens spielte solide und "langweilig" (Zur Erklärung: Wenn Jens "langweilig" spielt muss man höchste Vorsicht walten lassen, da er bei total langweiligen Zügen, die sagen "Komm, du traust dich gar nicht!" extrem gefährlich ist. Nachdem man dann zum Angriff geblasen und die Stellung geöffnet hat, schlägt Jens unbarmherzig zu.). Sein Gegner spielte spielte auch "langweilig" sodass sich beide auf ein Remis einigten (5,0-1,0). Stefan S. half dankenswerter Weise aus und hatte den besten Tisch, da die Nachbarbretter nicht bespielt wurden. Stefan wurde letztendlich mit seinen eigenen Waffen geschlagen. Sein Gegner tauschte alles ab, was es abzutauschen gab und kam nach dieser Abwicklung mit einem starken Vorteil heraus. Stafans Figuren waren bewegungsunfähig und so war es nur eine Frage der Zeit bis er die Waffen strecken musste (6,0-1,0). Peter spielte ebenfalls eine solide Partie, bei der es schien als wenn er die Initiative inne hatte. Dennoch war die Stellung ausgeglichen, weshalb sich beide Kontrahenten auf ein Remis einigten. (6,5-1,5).

Brett SK Marktoberdorf (1901) SF Bad Grönenbach (1802) 6½ - 1½
1 Ruprecht, Martin (2066) Schiegg, Peter (1969) ½ - ½
2 Pensold, Heiko (2038) Walz, Robert (1925) 1 - 0
3 Jankowski, Moritz (1894) Wilhelm, Andreas (1890) ½ - ½
4 Bacherler, Thomas, Dr. (2036) Zimmermann, Jens (1884) ½ - ½
5 Kollmann, Robert (1876) Buhn, Alexander (1869) + - -
6 Wagner, Roland (1805) Beckert, Armin (1767) + - -
7 Riedl, Günter (1720) Schrinner, Stefan (1754) 1 - 0
8 Müller, Wolfgang (1775) Gashi, Beqir (1358) + - -

3. Runde Kreisliga
SF Bad Grönenbach II - SC Sonthofen


Brett SF Bad Grönenbach II (1529) SC Sonthofen (1737) 4½-3½
1  Schrinner, Stefan (1754- 75)  Schweier, Lorenz (1837- 63) + - -
2  Wibel, Stefan (1718- 95)  Maugg, Ludwig (1825-174) 0 - 1
3  Schmidt, Alfred (1706- 85)  Dr. Fritz, Peter (1824- 45) ½ - ½
4  Buhn, Reinhard (1529- 84)  Oertel, Jürgen (1462- 60) + - -
5  Küchle,Helmut (1500- 64)  Singer, Hans-Stefan () - - +
6 D Onofrio, Roberto (1438- 35)  Detzer, Christian () + - -
7  Geiger, Felix (1359- 14)  Soroka, Wladimir () 0 - 1
8  Breitsch, Otto (1224- 41)  Soroka, Oleksander () 1 - 0

4. Runde B-Klasse
SK Marktoberdorf III - SF Bad Grönenbach III


Brett SK Marktoberdorf III (1468) SF Bad Grönenbach III ( 938) 4-0
1  Bräu, Ludwig (1670-167)  Przybylski, Peter (1140- 33) 1 - 0
2  Reiber, Thomas ()  Viandt, Matteo ( 855-  5) 1 - 0
3  Bräu, Emmi (1266-165)  Krähmer, Julius ( 819-  4) 1 - 0
4  Brunauer, Stefan ()  Wassermann, Fabian () 1 - 0

4. Runde C-Klasse
SK Marktoberdorf IV - SF Bad Grönenbach IV


Brett SK Marktoberdorf IV (1144) SF Bad Grönenbach IV ( 966) 4-0
1  Weident, Horst (1174-  5)  Bermann, Johanna (1260- 14) + - -
2  Hodek, Gudrun (1216- 36)  Schemann, Matthias ( 945-  1) + - -
3  Waibel, Heinrich (1348- 28)  Hofmeister, Markus ( 902- 18) 1 - 0
4  Dietrich, Alexander ( 836-  6)  Hartmann, Samantha ( 758-  2) 1 - 0

PS, 25.04.2022


37. INTERNATIONALES MANNSCHAFTS-SCHNELLSCHACHTURNIER Leutasch

Vom 3. bis 5. Juni findet das 37. Internationale Mannschafts-Schnellschachturnier in Leutasch statt. Hier geht es zur Ausschreibung.

PS, 21.04.2022


Südschwäbische Senioren-Einzelmeisterschaft 2021/22

Die Südschwäbische Senioren-Einzelmeisterschaft findet vom 4. bis 6. Juni in Waltenhofen/Oberdorf statt (Ausrichter: ASV Martinszell). Hier geht es zur Ausschreibung!

PS, 21.04.2022


11. Wertinger Jugend-Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal

Am 7. Mai findet in Wertingen das 11. Wertinger Jugend-Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal statt. Hier geht es zur Einladung.

PS, 21.04.2022


Schwäbische Schnellschach-Meisterschaft 2022

Am 2. Juli findet in Augsburg die Schwäbische Schnellschach-Meisterschaft statt. Hier geht es zur Einladung.

PS, 21.04.2022


Mannschaftsergebnisse

Nach langer Pause war der SK Mering bei uns zu Gast. Wir mussten wie im ersten Mannschaftskampf auf Matthias und Armin verzichten. Stefan W. sprang ein, sodass wir nur ein Brett unbesetzt lassen mussten (0-1).
Andi wurde in der Eröffnung etwas überrascht und sah sich einem Königsangriff ausgesetzt. Einen Bauerngewinn schlug sein Gegner am Damenflügel aus, wodurch sich Andi am Königsflügel konsolidieren konnte. In etwas schlechterer Stellung bot Andi Remis an, dass sein Gegner annahm (0,5-1,5). Jens konnte seinen Gegner nach der Eröffnung auskontern und ging mit einem Vorteil ins Mittelspiel. Als sein Gegner ein Opfer auf f2 hatte, kam nochmal Spannung auf. Auf den ersten Blick war das Opfer schwer zu verteidigen, aber Jens fand eine Lösung und erzielte materiellen Vorteil (1,5-1,5). Alex strapazierte seine Bauernstruktur bereits in der Eröffnung. Ins Mittelspiel ging er damit bereits mit schlechter Stellung. Nach einer vorteilhaften Abwicklung konnte Alex die gegnerische Dame einsperren. Der Gegner tauschte seine Dame gegen Turm und Läufer und Alex war wieder im Rennen. Jedoch konnte keiner der beiden Kontrahenten die Initiative an sich reißen - Remis (2,0-2,0). Pascal hatte eine dynamische Stellung und opferte eine Figur für 2 Bauern und die aktivere Stellung. Die Zeit arbeitet beim Schach unaufhörlich gegen einen - das war auch in Pascals Partie der Fall, in der er einen Bonus von 30 Minuten gut gebrauchen konnte. Das präzise Spiel litt unter diesem Zeitmangel und ein Abtausch verschlechterte die Stellung. Im weiteren Verlauf wurden die Schwächen offensichtlich und Pascal musste die Partie aufgeben (2,0-3,0). Peter reite sich in der Eröffnung den Bad Grönenbachern ein und spielte die Eröffnung nicht in Perfektion. Dadurch konnte sein Gegner die Initiative auf der c-Linie an sich reißen. Nachdem die c-Linie gesichert war, schien es als wenn Peter leichten Vorteil hätte. Allerdings konnte er keinen Vorteil daraus realisieren und das entstandene Bauernendspiel Remis (2,5-3,5). Robert erwischte alles andere als einen Sahnetag. Damit wäre eigentlich schon alles gesagt, aber es steckt ein wichtiger Punkt in seiner Partie, den wahrscheinlich jeder SchachspielerIn hatte. Greifst du einmal daneben steigt die Gefahr, dass du unmittelbar darauf nochmal daneben greifst. Robert unterlief in seiner "Lieblingseröffnung" ein Fehler und weil es "seine Eröffnung" war saß der Schock tief und er machte einen noch größeren Fehler. Danach (13. Zug) wäre die Partie eigentlich verloren gewesen, aber sein Gegner übersah den direkten Gewinn und so kämpfte Robert bis ins Endspiel, dass aber nicht mehr zu halten war (2,5-4,5). Stefan spielte eine sehr gute Eröffnung, - einer der wenigen in unserem Team - konnte im Mittespiel 2 Bauern gewinnen und war auf der Siegesstraße. Im Turmendspiel verlor er seinen Freibauern auf der a-Linie, wodurch der Gewinn schwer zu erreichen war. Nach einem weiteren Bauerntausch blieb nur noch ein Bauer auf der h-Linie im Turmendspiel übrig, der nicht mehr zum Sieg reichen sollte (3-5).

3. Runde Schwabenliga I
SF Bad Grönenbach - SK Mering


Brett SF Bad Grönenbach (1886) SK Mering (1861) 3 - 5
1 Thielke, Pascal (1850) Krug, Norbert (2128) 0 - 1
2 Schiegg, Peter (1963) Neiß, Josef Martin (1962) ½ - ½
3 Rinderle, Matthias, Dr. (1983) Haubrich, Michael (1908) - - +
4 Walz, Robert (1927) Essler, Richard (1906) 0 - 1
5 Wilhelm, Andreas (1890) Gerhard, Alexander (1875) ½ - ½
6 Zimmermann, Jens (1893) Herz, Oskar (1688) 1 - 0
7 Buhn, Alexander (1869) Strobl, Helmut (1732) ½ - ½
8 Wibel, Stefan (1715) Jovy, Klaus (1687) ½ - ½


3. Runde B-Klasse
SF Bad Grönenbach III - SC Dietmannsried III


Brett SF Bad Grönenbach III ( 844) SC Dietmannsried III (1010) 1-3
1  Weidle, Johannes ( 859-  6)  Buchka, Josef (1282- 31) 0 - 1
2  Viandt, Matteo ( 855-  5)  Gottwald, Christoph (1067-  3) 0 - 1
3  Krähmer, Julius ( 819-  4)  Stiegeler, Markus ( 968-  4) 0 - 1
4  Kirchmann, Daniel ()  Fruijtier, Leo ( 723-  7) 1 - 0

PS, 03.04.2022


Schwäbische Jugend-Blitzmeisterschaft 2022

Am 30. April findet in Leipheim die Schwäbische Jugend-Blitzeinzelmeisterschaft statt. Hier geht es zur Einladung.

PS, 01.04.2022


Schwäbische Jugendeinzelmeisterschaft der U8

Bei der diesjährigen Schwäbischen Jugendeinzelmeisterschaft der U8 in Bad Grönenbach starteten 11 TeilnehmerInnen - ursprünglich waren 16 TeilnehmerInnen angemeldet. Auch unter den Jüngsten ist die Schachbegeisterung groß! Das machte das Turnier deutlich, wo um jede Figur und jedes Feld gekämpft wurde.
Mit Daniel, Ludwig, Marlon und Silas gingen vier Nachwuchstalente der Schachfreunde ins Rennen, um einen der Plätze bei der Bayerischen in Kronach Anfang April zu sichern. Daniel und Ludwig lieferten sich dabei ein Kopf an Kopf Rennen um den Sieg. So kam es auch, dass beide nur ein halber Punkt trennte und Daniel mit 5,5 Punkten Schwäbischer Meister wurde - Herzlichen Glückwunsch! Ludwig sicherte sich mit 5 Punkten den zweiten Platz. Platz 3 belegte Rayan Schwarz vom SK Klosterlechfeld. Marlon (2,5 Punkte, 9. Platz) und Silas (3 Punkte, 7. Platz) erzielten ein gutes Ergebnis! Das zeigt auch, dass die Plätze 4 und 9 nur einen Punkt trennen.
Herzlichen Glückwunsch an das Bad Grönenbacher Quartett für das hervorragende Ergebnis!

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 6. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte Buchh SoBerg
1 Simlacher,Daniel     + 2s1 8w1 4s1 3w1 5s½ 5.5 17.5 17.50
2 Wiedemann,Ludwig     10s1 1w0 9s1 5w1 8s1 4w1 5.0 16.0 12.50
3 Schwarz,Rayan     9s0 10w1 7s1 6w1 1s0 8w1 4.0 15.0 9.00
4 Kahler,Lukas     11s1 9w½ 5s1 1w0 6s1 2s0 3.5 17.5 7.75
5 Giss, Annika     8w½ 6s1 4w0 2s0 + 1w½ 3.0 18.5 8.25
6 Bengeser,Leni     7s1 5w0 11w1 3s0 4w0 + 3.0 14.5 6.00
7 Treppesch,Silas     6w0 8s0 3w0 + 11s1 10w1 3.0 12.0 4.00
8 Azadkhah,Nick     5s½ 7w1 1s0 9w1 2w0 3s0 2.5 19.0 6.25
9 Grund,Marlon     3w1 4s½ 2w0 8s0 10w1 11s0 2.5 16.5 7.25
10 Toprak,Deniz     2w0 3s0 + 11w1 9s0 7s0 2.0 15.5 3.00
11 Bagi,Abu     4w0 + 6s0 10s0 7w0 9w1 2.0 13.0 4.50

PS, 14.03.2022


Südschwäbische Schnellschach-Einzelmeisterschaft

anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Schachabteilung des Post-SV Memmingens, richtet dieser die Südschwäbische Schnellschach-Einzelmeisterschaft 2022 aus. Das Turnier findet am 26. Mai in der TVM Gaststätte statt. Hier geht es zur Ausschreibung!

PS, 06.03.2022


Schwäbische Jugend-Einzelmeisterschaft 2022

Dieses Jahr konnte die Schwäbische Jugend-Einzelmeisterschaft wieder durchgeführt werden, nachdem im letzten Jahr das Turnier Corona-bedingt abgesagt werden musste. Im Schullandheim Bruder-Klaus-Heim in Violau der Diözese Augsburg finden Schachspieler:Innen hervorragende Bedingungen, um sich im Denksport Schach zu messen. Die Turniere der Jugenden U10, U12, U14 und U18 fanden in den Faschingsferien statt und ermittelten die Teilnehmer:Innen der bayerischen Meisterschaft. Insgesamt traten, trotz kurzfristiger Absagen, 61 Kinder und Jugendliche an, um einen der wenigen begehrten Plätze für die bayerische Meisterschaft vom 01.04.-03.04. in Kronach zu ergattern.
Auch die Schachfreunde Bad Grönenbach waren mit Johannes Weidle, Matteo Viandt, Marlon Grund und Fabian Wassermann hervorragend vertreten. Johannes und Matteo spielten ihre erste schwäbische Einzelmeisterschaft und mussten sich mit dem 14. und 15. Platz in der U14 begnügen. In der U10 starteten Marlon und Fabian. Während Marlon mit 2 Punkten den 10. Platz belegte, konnte sich Fabian, der erst kürzlich im Verein aktiv ist. den zweiten Platz und damit die Berechtigung für die bayerische Meisterschaft in Kronau sichern!
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer - Schach ist zurück!

PS, 06.03.2022


Spielbetrieb

Die Inzidenz liegt nach wie vor im Unterallgäu weiter über 1.000. Dennoch ist es mindestens bis 23.02. möglich weiter Schach zu Spielen. Den Spielbetrieb werden wir voraussichtlich wie folgt bis in den Sommer gestalten:


PS, 10.02.2022